Koordinationsleitung GBYEN und stellvertretende KL der Deutsch-Baltischen Konferenz 2022 (m/w/d)

Die Deutschbaltische Studienstiftung setzt sich für Austausch und Verständigung zwischen jungen Erwachsenen aus Deutschland, den baltischen Staaten und Russland auf den Grundlagen von Demokratie und Menschenrechten ein. Dazu vergibt sie Stipendien, veranstaltet Seminare und Kongresse, vermittelt Praktika und fördert die Vernetzung ihrer Stipendiat:innen und Teilnehmenden durch die Alumniarbeit. Vor dem Hintergrund der gemeinsamen Geschichte will sich die Stiftung zu einem Deutsch-Baltischen Zukunftsforum weiterentwickeln. Für 2022 plant die Studienstiftung eine Konferenz in Riga.

Wir suchen einen freiberuflichen Projektmitarbeiter im Bereich Koordinationsleitung GBYEN und stellvertretende Koordinationsleitung für die Konferenz DBK Riga.



▪ Koordination unseres Netzwerkes GBYEN

▪ Gewinnung neuer Netzwerkpartner

▪ Koordination der Landebüros hinsichtlich GBYEN

▪ Ausbau der Zusammenarbeit der GBYEN-Partner

▪ Unterstützung und Vertretung unserer Koordinationsleitung bei der Konferenz

▪ Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung der Tagung

▪ Unterstützung bei der Koordination der Durchführungsplanung der Netzwerktagung

▪ Koordination der Einladungsliste der Netzwerktagung

▪ Unterstützung bei der Leitung der Netzwerktagung

▪ Unterstützung bei der Sicherstellung des reibungslosten Ablaufes der Netzwerktagung

▪ Unterstützung bei der Abrechnung der DBK Tallinn 2021

▪ Koordination der Marketing- und Öffentlichkeitsarbeit über die Sozialen Netzwerke

Erwartet werden Erfahrung im Bereich der Koordination, eine strukturierte Arbeitsweise, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und sichere Deutschkenntnisse.

Die bis zum 31.12.2022 befristete Tätigkeit für die Deutschbaltische Studienstiftung wird im Rahmen eines von dem Auswärtigen Amt auf der Grundlage eines Beschlusses des Deutschen Bundestages geförderten Dienstvertrages mit einem Honorarvolumen von bis zu 6.000 € (ca. 40 Tagessätze á 150 €) ausgeschrieben. Der Vertragsabschluss kann erfolgen, sobald der Zuwendungsbescheid vorliegt.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen bitte bis zum 25.03.2022 per Mail an Frau Tatjana Vollers, tatjana.vollers@dbjw.de. Rückfragen bitte an Frau Tatjana Vollers als Geschäftsführerin der Deutschbaltischen.