Zur Förderung des akademischen Nachwuchses in baltischen Themenfeldern schreiben die Deutsch-Baltische Gesellschaft e.V. (Darmstadt) und das Deutsch-Baltische Jugendwerk (Lüneburg)  zum Januar eines Jahres gemeinsam den Dietrich A. Loeber Studienpreis und die Dietrich A. Loeber Nachwuchstagung aus.

Für die ersten drei Plätze sind Preisgelder von 500-1.000 Euro vorgesehen. Die Nachwuchstagung bietet den Preisträger/innen die Chance, ihre Arbeit im Mai eines Jahres einem interessierten Publikum öffentlich in Vorträgen zu präsentieren und im Deutsch-Baltischen Jahrbuch (Preise 1 bis 3) oder in den digitalen "Hochschulschriften zum Baltikum" (Preis4 bis7) zu veröffentlichen.

Die Vergabe der Preise richtet sich nach dem Gutachten einer Fachjury, die aus Dr. Maris Saagpakk, Dr. Dennis Hormuth und Prof. Dr. Ilgvars Misāns besteht. Der Dietrich-A.-Loeber-Studienpreis richtet sich an Studierende aller Fächer und Studienphasen, deren eingereichter Beitrag einen Bezug zum Baltikum hat.

Zur aktuellen Ausschreibung zum 31.01.2020 geht es hier.