Wirtschaftskurs 2020

Gemeinsam stärker:

Der Genossenschaftsgedanke – eine Idee mit Zukunft?

​​

Haus der Deutsch-Balten

Herdweg 79

DE-64285 Darmstadt

Aufgrund der Corona-Pandemie wird der Wirtschaftkurs 2020 um ein Jahr verschoben. Der voraussichtliche neue Termin ist am 13. - 17. Mai 2021. Bis dahin könnt Ihr Euch die ersten Informationen auf der Homepage der Stiftung Livländische Gemeinnützige ansehen. Stiftungsgründer Jürgen Lewerenz hat sich beruflich und wissenschaftlich ausführlich mit dem Bankwesen im Baltikum auseinandergesetzt und hat auf seiner Homepage einige interessante Fakten zusammengetragen.

 

 

„Genossenschaft“ – Wo begegnen Euch im Alltag Genossenschaften? Was assoziiert Ihr mit dem Wort? Vielleicht eine Wohnungsbaugenossenschaft, bei der Ihr eine Wohnung besichtigt habt? Oder den Kolchos in der Sowjetunion bzw. die „Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft“ (LPG) in der DDR? Gerade dort, wo im Stalinismus Bauernhöfe und andere Betriebe zwangsweise in Kollektive gezwungen wurden, hat das Wort „Genossenschaft“ einen faden Beigeschmack. Dabei meinten Friedrich Wilhelm Raiffeisen und Hermann Schulze-Delitzsch vor über 150 Jahren etwas ganz anderes als solche Zwangskollektive, als sie die Idee entwickelten. Gemeinsam mit Experten werden wir schauen, was hinter dem Konzept der Genossenschaft steckt. Und ob Genossenschaften ein Baustein für eine gerechtere Wirtschaftsordnung sein können.

Teilnehmer

Studierende aller Fachrichtungen von Hochschulen der EU und Russland, Schüler der Oberstufe ab 16 Jahren

 

Kurssprache

Deutsch

 

Kosten

50 € für Teilnehmer aus Deutschland und Westeuropa
25 € für Teilnehmer aus Estland, Lettland, Litauen und Russland
(für Mitglieder der CSG 5 € Nachlass)

 

Leistungen

Unterkunft, Verpflegung, Tagungsprogramm zzgl. Fahrkostenerstattung (bis 150€ aus Estland, Lettland, Litauen und Russland, bis 75€ aus Deutschland)


Fragen:

Bastian Brombach: b.brombach.dbjw@deutsch-balten.de